Supermarkt auf innerstädtischer Brachfläche in Wahlstedt

Moderner REWE-Supermarkt von RATISBONA dient der Stärkung der innerstädtischen Struktur und Unterstützung der städtebaulichen Zielsetzung.

Jahr2013
OrtWahlstedt
RegionSchleswig-Holstein
KundeREWE

Sowohl die unbefriedigende Raumsituation als auch die nicht mehr zeitgemäße Architektur des zur damaligen Zeit in Wahlstedt, im Bundesland Schleswig-Holstein bestehenden REWE-Supermarktes waren es, welche den Wunsch des Betreibers REWE und dessen Kunden nach einem modernen Neubau vorausgingen. Um dem nachzukommen und zwar an einer möglichst zentralen Stelle, war die erste Aufgabe von RATISBONA, ein ausreichend großes Grundstück in der Nähe der Stadtmitte von Wahlstedt zu finden, um dieses dann in der Folge, entsprechend den aktuellen Bedürfnissen und Erfordernissen, zu realisieren.

In enger Zusammenarbeit mit der Stadt Wahlstedt gelang es, durch einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan, eine innerstädtische Brachfläche mit einer Fläche von 10.000 m² zu entwickeln. Besonderheiten die es hierbei zu berücksichtigen galt waren insbesondere eine zeitgemäße, moderne Architektur, in Form eines harmonischen Gesamtkonzepts mit einem hohen Anteil an Fassadenverglasung sowie ein nachhaltiges und zukunftsweisendes Energiekonzept. 

Augenmerk auf Ökologie und schnelle Umsetzung 

Durch die Begrünung der Stellplätze und der weitgehenden Erhaltung des bestehenden Baumbestandes sollte zudem verstärkt auf eine ökologisch verträgliche Umsetzung geachtet werden. Nach einer etwa 18 Monaten andauernden Zeit der intensiven Vorarbeit konnte RATISBONA die Umsetzung sehr zügig gestalten. 

Größeres Angebot und mehr Komfort 

Neben einem Vollsortiment, angeboten auf einer Verkaufsfläche von 1.600 m², bietet der neue Markt der Bevölkerung von Wahlstedt nun auch ein Tagescafé, einen separaten Getränkemarkt sowie 125 Parkplätze. Der „alte“ REWE-Markt bot hingegen nur 40 Stellplätze für die Bevölkerung von Wahlstedt. Neben der Vergrößerung und der Modernisierung bringt der Neubau aber noch eine weitere positive Komponente für den Ort: Die Mitarbeiterzahl im neuen Supermarkt wird von bisher 20 auf zukünftig 35 Mitarbeiter steigen.

Hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt 

Der Koordinator des Projekts Thomas Knoke und Bauleiter Heiko Reins von RATISBONA waren aufgrund der zügigen Umsetzung von der sehr guten Zusammenarbeit mit der Stadt Wahlstedt sehr angetan: „Das ist nicht üblich, so gut und so schnell mit einer Stadt zusammenzuarbeiten“.

Auch der Bürgermeister der 10.000-Einwohner-Stadt, Matthias Bonse, zeigte sich bei der Eröffnung des Marktes sehr erfreut darüber, was auf der wohl prominentesten Brachfläche des Ortes passiert ist: „Nach langer Zeit ist der Plan, hier auf dieser Fläche einen REWE-Markt entstehen zu lassen, erfolgreich umgesetzt worden. Ich freue mich, dass dadurch REWE in Wahlstedt bleibt und das sehr gute Lebensmittelangebot der Stadt ergänzt. In städtebaulicher Hinsicht führt das weitere Heranrücken des neuen REWE-Supermarkts an die Innenstadt zudem zu einer Stärkung der innerstädtischen Stadtstruktur. Die städtebauliche Zielsetzung wurde daher positiv unterstützt.“

Vorteile für Betreiber und Konsumenten

„Wir können nun das Sortiment deutlich erweitern. Zudem lässt sich unsere Ware viel besser präsentieren, da die Gänge breiter und die Regale übersichtlicher sind. Heute benötigt man einfach mehr Fläche für einen hochwertigen Auftritt“, so Till Groothoff, Gebietsleiter Expansion vom Betreiber REWE, über die gelungene Umsetzung des neuen REWE-Supermarktes in Wahlstedt.